Was Sind die Gefahren Öffentlicher Hotspots?
Was Sind die Gefahren Öffentlicher Hotspots?

ÖFFENTLICHE HOTSPOTS - SIND SIE SICHER?

Es muss zunächst mit einem Lächeln festgestellt werden, dass die Fakten für die modernen, vernetzten Menschen sprechen - die positive Seite dieser Sache. Es ist rührend, dass Menschen im Allgemeinen so vertrauensvoll sind.

Allerdings zeigen neueste Forschungen, dass viele Menschen denken, sie seien für ihre persönliche Sicherheit im Internet nicht verantwortlich. Sie glauben, dass der Anbieter des öffentlichen WiFis verantwortlich ist oder dass die aufgerufenen Seiten sicher sind, da sie Passwörter erfordern.

Online aufgewachsene Millennials erwarten zu jeder Zeit eine nahtlose Vernetzbarkeit. Überraschenderweise verbinden sie sich stets automatisch mit dem nächsten verfügbaren Netzwerk, ohne sich um persönliche Sicherheitsbelange zu kümmern.

Hyperlokalität ist eine tolle Sache. Unvermeidbares Warten kann produktiv genutzt werden und so zu mehr Freizeit führen. Dank öffentlicher Hotspots ist es möglich, ständig online zu sein. Flughäfen, Busse und eine steigende Anzahl öffentlicher Räume, sowie wahrscheinliche jedes Café in der westlichen Welt bietet heutzutage freies WLAN an.

Was sind die Risiken bei der Verwendung von öffentlichem WiFi und was kann man tun, um sich selbst, seine persönlichen Daten und Nachrichten vor bösen Absichten zu schützen?

SEIEN SIE KRITISCH

Bei der Verwendung eines öffentlichen Netzwerks können auf alle Informationen, die sich zwischen den Servern schlängeln, von kriminellen Dritten zugegriffen werden. Auch die Lichtgeschwindigkeit, mit der die Informationen durch die Netzwerke düsen, schützt nicht vor der Technologie von Leuten, die Ihnen Schaden wollen. Die beste Art der Verteidigung ist, einfach keine vertraulichen Informationen in öffentlichen Netzwerken zu teilen.

Niemals.

Stellen Sie automatisches Teilen und alle Live-Feed-Apps ab. Die automatische Verbindung mit öffentlichen Netzwerken sollte deaktiviert sein und nur auf Anweisung aktiviert werden.

Bankdaten, soziale Netzwerke und E-Mail Passwörter, persönliche Daten und digitale Unterschriften sollten am besten als verschlüsselte Dateien auf ihrem Computer oder sogar auf einer externen Festplatte gespeichert werden. Verwenden Sie diese ausschließlich zu Hause in ihrem eigenen Netzwerk.

Die drei häufigsten Methoden, um öffentliche Netzwerke zu hacken, umfassen das Kapern der Informationen, die zwischen Ihnen und dem Web hin und her gesendet werden. Hardware, Software und Apps sind **käuflich erhältlich, mit denen sich jeder in die Kommunikation in öffentlichen Netzwerken einklinken kann. Seien Sie bitte vorsichtig.

**käuflich erhältlich - https://www.wifipineapple.com

MITTELSMANN

Es ist genau das. Ein böswilliger Mittelsmann richtet ein eigenes Netzwerk ein, das zwischen Ihrem Computer und den von Ihnen aufgerufenen Webinhalten lokalisiert ist.

Damit können Ihre gesamten Onlineaktivitäten überwacht werden. Es ist dabei egal, ob die von Ihnen aufgerufenen Seiten verschlüsselt sind oder HTTPS verwenden. Wenn die Informationen selbst nicht verschlüsselt sind, werden die Leitungen durchsichtig und Ihre Informationen können eingesehen werden.

SCHNÜFFEL SCHNÜFFEL

WLAN-Sniffer sind überraschenderweise legal und Angreifer können damit Datenverkehr überwachen. Sie nehmen riesige Datenpackete auf und verwenden raffinierte Algorithmen, um die Muster zu finden und zu analysieren, die nützliche Details bereitstellen könnten.

MALWARE

Malwares sind besonders fies. Sie können sich in Ihrem Gerät verstecken und müssen keinen erkennbaren Schaden anrichten, sie agieren nicht wie Viren. Malware kann Angreifern kompletten Zugriff auf alle Funktionen Ihres Geräts geben. Sie können auf persönliche Daten und Fotos zugreifen, Mikrofone und Kameras an- und ausschalten und, was am meisten erschreckt, sie kennen all Ihre Passwörter und Identitäten in sozialen Netzwerken.

Diese böswilligen Programme können durch öffentliche Passwörter auf Ihr Gerät heruntergeladen werden, wenn Sie zum Beispiel Cloud-Dienste in Anspruch nehmen, die Passwörter erfordern. Der Angreifer greift auf Ihren Cloud-Account zu und Sie werden gar nicht merken, dass Sie infiziert wurden, bis der ganze Horror des Identitätsdiebstahl seine hässliche Fratze zeigt.

Es gibt Vorkehrungen, die Sie zur Verbesserung Ihrer Sicherheit und zum Schutz ihrer persönlichen Daten treffen können. Auch die raffiniertesten Hacker werden nicht in Ihre Geräte eindringen können, wenn sie ein paar Absicherungsmaßnahmen zur Verschlüsselung einrichten.

VERWENDEN SIE SSL-VERBINDUNGEN

**SSL ist die primäre Verschlüsselungsmethode, wenn Sie auf kein VPN zugreifen können. Aktivieren Sie stets die HTTPS-Option, wenn sie eine Webseite besuchen. Vor allem auf Seiten, die irgendeine Art von Anmeldedaten erfordern.
**SSL

Wenn Sie daran denken, für wichtige Webseiten stets einzigartige Passwörter zu verwenden, kann das helfen, Angreifer in die Irre zu führen. Wiederholt verwendete Passwörter können von schlauen Hackern als Datenmuster erkannt werden, egal ob HTTPS verwendet wird oder nicht. Lassen Sie sich nicht überraschen, nur weil sie dasselbe Passwort für soziale Medien, Ihren Lieblings-Onlineshop, Ihr Bankkonto und zur Kreditkartenverwaltung verwenden.

VPN-SCHUTZ

Sich als Sicherheitsmaßnahme mit einem VPN zu verbinden, sollte bei regelmäßiger Nutzung öffentlicher Hotspots zur Gewohnheit werden. VPN oder Virtuelles Privates Netzwerk ist ein Dienst, der es Ihnen ermöglicht, geschützt durch Verschlüsselung auch in öffentlichen Netzwerken Ihren Geschäften nachzugehen.

Eine Verschlüsselung wird oftmals durch die Multiplikation sehr hoher Primzahlen erreicht. Die Zahlen sind oft so hoch, dass man ohne Schlüssel mit ihnen unmöglich rechnen kann. Diese Ziffern würden sogar die gesamte Rechenleistung der Erde verwirren, wenn diese miteinander verknüpft wäre. Verschlüsselungen erfordern Entschlüsselungscodes, die nur Sie und der **VPN-Dienst kennen, bei dem Sie sich einloggen. Die von komplexer Mathematik geschützten Informationen zwischen dem Router und dem Netz werden privat sein.
**VPN

Es gibt eine Reihe an VPN-Diensten, die entweder kostenlos, günstig oder teuer sein können. Kostenlos muss nicht unbedingt kostenlos bedeuten und es können anderweitig viele versteckte Kosten anfallen. Sehen Sie sich zunächst den Geschäftsplan des Anbieters an, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Diese verlangen vielleicht kein Geld von Ihnen, aber möglicherweise verkaufen sie Ihre Daten an Datensammeldienste weiter und dafür müssen Sie auch einen Preis zahlen, den Sie wahrscheinlich lieber vermeiden möchten.

ZUSÄTZLICHE SICHERHEIT MIT PGP

Mit **PGP können Sie den Deckel auf all Ihre persönlichen Sicherheitsbedürfnisse machen. Pretty Good Privacy (Ziemlich Gute Privatsphäre) ist ein Internetstandard namens openPGP, der zur Datenverschlüsselung und für digitale Unterschriften verwendet wird. PGP ermöglicht eine sichere Datenübermittlung innerhalb von allen Netzwerken.
**PGB

Durch die Verwendung von unglaublich komplexer Mathematik werden einmalige Verbindungsschlüssel generiert, um Ihren Klartext in unentzifferbares Kauderwelsch zu verschlüsseln. Ein Schlüssel wird erstellt, mit dem jeder, auch Personen, die Sie noch nie getroffen haben, Ihnen Daten verschlüsselt übermitteln können. Gleichzeitig wird auch ein privater Schlüssel generiert, mit dem nur Sie Daten entschlüsseln und lesen können.

PGB ist ein Standard in **Onionland, wo Verschlüsselung in einer gesetzlosen virtuellen Pantopie Souveränität garantiert und ohne Bitcoin nicht funktionieren würde.
**Onionland

SIND ÖFFENTLICHE HOTSPOTS ALSO SICHER?

Öffentliche Hotspots sind so sicher, wie Sie diese machen. Sie sind sicherlich gefährdet, kompromittiert zu werden. Deshalb sind Sie ungeschützt diesen Gefährdungen auch ausgesetzt.

Das Treffen einfacher Vorkehrungen kann Ihre Sicherheit in öffentlichen Netzwerken erhöhen.

Schließen Sie dauerhaft Freundschaft mit Verschlüsselungen. Es ist ein großer Schritt, um die eigene Sicherheit in die Hände von Zahlen zu legen, aber wenn Sie dies tun, sind sie genauso abgesichert wie eine Regierung oder ein großes Unternehmen.

Surfen Sie sicher!

Comments (1)

  • Avatar
    Mary
    16 Dec 2016 /

    I didnt know the dangers of some of this free WiFi. Thank you for this educative points.

Hinterlass eine Nachricht

* Geben Sie Code ein