Fast jeder PC-Nutzer hatte irgendwann einmal eine schlechte Erfahrung mit Malware. Aber was ist Malware überhaupt? Wie können Sie sich davor schützen? Lernen Sie in diesem Beitrag etwas darüber.

Malware beschreibt alle Formen bösartiger Software-Programme, wie Spyware, Adware, Viren und Browser-Hijacker. Einige Formen der Malware sind relativ harmlos und stören kaum, während andere Formen sehr gefährlich werden können. Hier ist eine kurze Einführung darüber, was Malware überhaupt ist und wie Sie sich davor schützen können.

WAS IST MALWARE?

Malware (kurz für "malicious software") ist ein allgemeiner Ausdruck für alle Arten von bösartiger Software, die Ihren Computer befallen kann. Es gibt weniger gefährliche Formen von Malware, wie zum Beispiel Adware, die lästige Pop-ups verursacht, wenn Sie im Internet surfen oder sie verlangsamen Ihren Computer. Trotzdem gibt es Malware-Formen, die erheblichen Schaden verursachen können. Cyberkriminelle nutzen Malware, um persönliche Informationen zu stehlen und verwenden diese Informationen zum Identitätsdiebstahl, sei es Diebstahl von Geld oder von intellektuellem Eigentum.

Was alle Formen von Malware gemeinsam haben ist, dass sie in irgendeiner Form Schaden anrichten und man sie nicht auf seinem PC haben möchte. Meistens infiltriert Malware Ihren PC, ohne dass Sie es überhaupt merken. Sind Sie erst einmal infiziert, kann es sehr schwierig sein, sie wieder loszuwerden. Zu den verschiedenen Arten von Malware gehören Spyware, Adware, Viren, Phishing-Versuche, Browser Hijacks, Rootkits und Würmer.

WOHER STAMMT MALWARE?

In den meisten Fällen gelangt Malware durch das Internet auf Ihren PC. Es gibt viele Wege, wie das passieren kann. Malware kann durch gehackte oder bösartige Websites, Software-Downloads, Spiele-Demos, Toolbars oder sogar durch E-Mails oder Sofornachrichtendienste auf Ihren PC gelangen.

WIE SIE MALWARE BEMERKEN

Eine Infizierung mit Malware ist nicht immer offensichtlich. Nur einige spezielle Formen von Malware zeigen offensichtliche Zeichen, dass Sie infiziert sind, wie zum Beispiel Pop-ups, ungewollte Browser-Tools, Computerabstürze, oder Ihr PC und Internet werden sehr langsam.

WIE SIE MALWARE ENTFERNEN

In vielen Fällen kann nur ein vollständiger Scan mit guter Anti-Malware Software feststellen, ob Sie mit Malware infiziert sind und sie daraufhin von Ihrem Computer entfernen.

WIE SIE VERHINDERN, DASS MALWARE IN IHREN PC EINDRINGT

Während es immernoch die beste (und zumeist einzige) Lösung ist, eine gutes und zuverlässiges Anti-Malware Software-Programm zu besitzen, um Malware zu entdecken und zu entfernen, gibt es einige Dinge, die Sie tun können, um das Risiko einer Infektion zu minimieren:

Öffnen Sie keine Anhänge von E-Mails, besonders dann, wenn Sie die Quelle nicht kennen.

Downloaden Sie keine Software auf Ihren Computer, wenn diese von nicht vertrauenswürdigen Websites stammt und seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie Software von File-Sharing-Websites erhalten.

Führen Sie keine Software aus dem Internet aus, wenn Sie sie vorher nicht auf Viren geprüft haben.

Wenn Sie Freeware und Shareware downloaden und installieren, lesen Sie die Lizenzvereinbarung vorher unbedingt sorgfältig durch, da viele Formen der freien Software oft zusammen mit einigen Formen von Malware zusammengepackt sind.

Nutzen Sie eine Internet Firewall, wie die Ihres Betriebssystems oder die Firewall Ihrer Anti-Malware Software.

Halten Sie das Betriebssystem Ihres Computers und Ihren Web-Browser immer auf dem aktuellsten Stand mit den neuesten Patches und Security-Fixes.