Was Ist Ein Trojaner?

Ein Trojaner ist eine der vielen Formen von bösartigen Programmen, die Ihren Computer befallen und beschädigen können. Wie auch bei anderen Formen von Malware, wie Viren, Adware oder Spyware, ist es immer sehr hilfreich zu wissen, mit was man es zu tun hat. Lesen Sie unseren Beitrag über Trojaner und wie Sie sich effektiv vor diesen schützen können.

WAS IST EIN TROJANER?

Ein Trojaner ist eine Art der Malware, die in vielen verschiedenen Formen auftreten kann und auf Ihrem PC sehr viel Schaden anrichtet. Einige der Trojaner bemerkt man kaum, wobei andere schwerwiegenden Schaden verursachen können, einschließlich finanziellen Schaden und vieles mehr.

Trojaner haben ihren Namen aus der mythologischen Sage des gigantischen, hölzeren Pferdes, das die Griechen von den Trojanern als Geschenk erhalten haben, wobei sich die Soldaten im Bauch des Pferdes versteckt hatten. In der Nacht haben die Soldaten ihr Versteck verlassen, die Tore der Stadt für weitere Soldaten geöffnet und die Stadt mit dieser List erobert.

Alle Trojaner haben gemeinsam, dass sie sich als harmlose oder nützliche Software tarnen, daher stammt auch der Name, der an die griechische Mythologie angelehnt ist. Wird die Software erst einmal geöffnet, wird sie anfangen, Schaden zu verursachen.

Im Vergleich zu Viren, die eine andere Form der Malware darstellen, können sich Trojaner nicht selbst reproduzieren und sich auch nicht weiter verbreiten.

DIE VIELEN FORMEN VON TROJANERN

Trojaner sind eine Unterform der Malware, die gut getarnt sind und versuchen wird Sie dazu zu bringen, sie auszuführen. Es existieren bereits sehr viele Programme, die unter die Kategorie der Trojaner fallen.

Es gibt Banken-Trojaner oder sogenannte Diebspiele, die sich Zugang zu Ihren persönlichen Daten verschaffen. Cyberkriminelle nutzen diese, um Ihr Geld oder die Zugangsdaten Ihres Spielkontos zu stehlen. Es gibt Keylogger, die zu kriminellen Zwecken alles aufzeichnen, was Sie auf Ihrem Computer tun. Außerdem gibt es Clicker, die auf Ihrem PC laufen und ihn verlangsamen, um den Webtraffic zu erhöhen oder betrügerische Werbeclicks zu provozieren. Es gibt eine Vielzahl an Trojanern, die sich in Ihrer Aufmachung und dem bestimmten Zweck unterscheiden.

Eine der weit verbreitesten Form von Trojanern ist der Backdoor-Trojaner. Diese Programmform dient dazu, Ihren Computer für die Fernabfrage zu öffnen, was bedeutet, dass Cyberkriminelle volle Kontrolle über Ihren PC und Ihre Daten erhalten.

WIE MAN SICH GEGEN TROJANER SCHÜTZEN KANN

Wenn Sie im Internet surfen und Dateien auf Ihren PC herunterladen, sollten Sie immer vorsichtig sein. Downloaden Sie keine Dateien von nicht vertrauenswürdigen Websites und seien Sie besonders vorsichtig auf Filesharing-Websites.

Manchmal ist es auch die Masche von Kriminellen, Personen telefonisch zu kontaktieren und zu behaupten, es gäbe ein Problem mit dem PC oder dem Internet, das sie beheben könnten. Daraufhin instruieren sie die Person, die Software auf dem Computer zu installieren, um sich Zugang zu verschaffen. Damit wird keineswegs ein Problem gelöst, bei der Software handelt es sich um einen Trojaner, der es Kriminellen erlaubt, auf den PC zuzugreifen. Sollten Sie jemals einen solchen Anruf erhalten,besonders wenn Sie es nicht erwarten, lehnen Sie die "Hilfe" ab und legen Sie einfach auf.

Der beste Weg, sich vor Trojanern zu schützen, ist eine zuverlässige und moderne Anti-Virus und Anti-Malware Software. Die Anti-Virus Software läuft im Hintergrund und alarmiert Sie, sobald etwas verdächtig ist. Außerdem scannt sie Ihr Computer-System und beseitigt jeden Trojaner, den sie findet.